Ausbildung Berufskraftfahrer Voraussetzungen, Gehalt, Dauer, Inhalt

AusbildungBerufeHandwerk – Auf dieser Detailseite für die Berufskraftfahrer Ausbildung finden Sie Infos zu den Voraussetzungen, der Dauer der Ausbildung, den Tätigkeiten sowie den Inhalten. Weiterhin erhalten sie Informationen zum Gehalt oder der Ausbildungsvergütung. Ebenfalls, wie wir die Zukunftsaussichten beurteilen. Ihr findet weitere Infos zu Videos für den Ausbildungsberuf zum Berufskraftfahrer.

Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer Voraussetzungen, Video, Gehalt, Dauer sowie Inhalte

Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer Voraussetzungen, Video, Gehalt, Dauer sowie Inhalte
Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer Voraussetzungen, Video, Gehalt, Dauer sowie Inhalte

Das Einsatzgebiet von Berufskraftfahrern

Die Berufskraftfahrer arbeiten vorwiegend bei Transportunternehmen oder in der Personenbeförderung. So kann der Berufskraftfahrer bei Speditionen, Verkehrsbetrieben, Reiseunternehmen, Postbetrieben oder in Reparaturwerkstätten sowie Autohäusern beschäftigt sein. Des Weiteren benötigen auch Unternehmen im Baugewerbe oder der Abfallwirtschaft Menschen die als Berufskraftfahrer tätig sind.

Rund um bildet die Ausbildung zum Berufskraftfahrer ein breites Betätigungsfeld im Nahverkehr wie auch im Fernverkehr. Zusätzliche Ausbildungen oder Scheine muss der Kraftfahrer bei der Ladung von Personen und Gefahrstoffen nachweisen. 

Die Voraussetzungen der Ausbildung zum Berufskraftfahrer

Die Voraussetzungen sind der Hauptschulabschluss sowie ein Mindestalter von 18 Jahren für einen Berufskraftfahrer in Ausbildung. Oft auch der Führerschein der Klasse B. Die Gesundheitsprüfung muss positiv ausfallen.

Die Dauer der Ausbildung

Die Ausbildungsdauer für den Berufskraftfahrer dauert 3 Jahre.

Tätigkeiten und Lerninhalte

Die Haupttätigkeiten von Berufskraftfahrern besteht darin, Personen oder Güter zu befördern bzw. zu transportieren. Darüber hinaus auch die Möglichkeit Gefahrguttransporte durchzuführen.

Einige weitere Aufgaben von Kraftfahrern sind:

  • Die Funktionsweise von Fahrzeugen prüfen.
  • Das Lernen von Funktionsweisen, also Lerninhalte zum Motor, der Kraftübertragung, zum Fahrwerk und Fahrzeugaufbau. Weiterhin zur Mechanik, der Elektrik, der Pneumatik sowie der Hydraulik.
  • Inhalte zur Verkehrssicherheit, der Sichtkontrollen sowie der Sicherung des Fahrzeuges gehören ebenfalls dazu.
  • Das Speditionswesen und somit die Bearbeitung von Aufträgen, das Einhalten von Vorgaben oder der Arbeitsschritte. Auch die Dokumentationen und die wirtschaftliche Planung von Fahrten und Routen sind ein Bestandteil der Ausbildung.
  • Das Annehmen von Frachtgut und Gepäck sowie die Mängelprüfung sowie der Personenverkehr.
  • Der Umgang mit elektronischen Geräten, zum Beispiel der Fahrerkarte. Weiterhin lernt ein Berufskraftfahrer die Rechtsvorschriften und Gesetze im Straßenverkehr für das Inland und Ausland.
  • Die Kommunikation mit dem Kunden, den Arbeitsschutz und die Unfallverhütungsvorschriften. Ganz wichtig sind auch die Bedeutungen der unterschiedlichen Gefahrenschildern.
  • Der Umweltschutz und das Güter laden und ausladen sind eine wichtige Tätigkeit. Ebenfalls das Fahren von Gefahrgüter.

Die Zukunftsaussichten oder Perspektiven für den Berufskraftfahrer

Die Zukunftsaussichten sehen wir mit gut an 4 von 5 Punkten. Der Grund ist das breite Einsatzgebiet im Inland und Ausland. Jedoch sollten Sie die Automatisierung von Fahrzeugen nicht außer Acht lassen. Das autonome Fahren wird sicherlich viele Jobs in diesem Bereich ersetzen.

Das Gehalt oder die Ausbildungsvergütung

Das Gehalt gliedert sich nach Ausbildungsjahren. Diese Gehälter sind Mittelwerte, da je nach Arbeitgeber und Tarif die Gehälter sehr unterschiedlich ausfallen können.

  • Im ersten Jahr ca. 700,00 €,
  • im zweiten Jahr ca. 750,00 €
  • und im dritten Jahr ca. 820,00 €.

Die Videos zur Ausbildung für den Berufskraftfahrer

In diesem Video lernen Sie die typischen Aufgaben eines Berufskraftfahrers während der Ausbildung kennen.