Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik lernen, Gehalt, Dauer, Inhalt, Voraussetzungen

AusbildungAusbildungsberufeAusbildung Handwerk – Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik lernen, Gehalt, Dauer, Inhalt, Voraussetzungen

Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik lernen, Gehalt, Dauer, Inhalt, Voraussetzungen
Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik lernen, Gehalt, Dauer, Inhalt, Voraussetzungen

Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik lernen: Die Entscheidung eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik zu absolvieren, bedeutet folgende Schwerpunkte zu erlernen: Güter einlagern, auslagern und transportieren, Organisation von Lagern und Prozessoptimierung durchführen.

Eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bieten alle Betriebe an, die eine gewisse Größe überschreiten und mit Gütern bzw. Produkten zu tun haben. Aber auch große Frachtzentren, Flughäfen oder sonstige Betriebe mit logistischen Prozessen dienen als Beschäftigungschance.

Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik

Auf diesen Detailseiten finden Sie Ausbildungsinformationen zur Voraussetzung, der Dauer der Ausbildung, den Tätigkeiten und Lerninhalten. Weiterhin Informationen zum Gehalt bzw. der Ausbildungsvergütung, wie wir die Zukunftsaussichten beurteilen, welche Stärken Ihr haben solltet. Ihr findet weitere Info zu informativen Webseiten sowie Videos für den Ausbildungsberuf Fachkraft für Lagerlogistik.

Voraussetzungen

Voraussetzungen: Der Zugang zu dem Beruf ist vorwiegend die Mittlere Reife, aber auch mit guten bis sehr guten Hauptschulabschlüssen haben Sie die Möglichkeit dieses Berufsbild zu erlernen.

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Tätigkeiten und Lerninhalte

Die Haupttätigkeiten von Fachkräften in der Lagerlogistik besteht darin, Waren zu entladen, einzulagern und LKW zu beladen. Darüber hinaus gibt es viele weitere Aufgaben, unter anderem auch in der Lagerverwaltung.

Einige weitere Aufgaben der Fachkraft Lagerlogistik und Lerninhalte der Ausbildung sind:

  • Güterarten kennen lernen
  • Quantitative und qualitative Kontrolle der Güter
  • Fehlerprotokolle erstellen
  • Sortierung, Einlagerung, Auslagerung und Umschlag von Gütern durchführen
  • Begleitpapiere ausfüllen, Zollabfertigung und Gefahrgutvorschriften
  • Gewichtseinheiten, Maße und Gebühren kennen
  • Die spezielle Lagerung nach Güterart
  • Betriebsmittel für das Wiegen, Messen und Zählen verwenden
  • Flurfördermittel bedienen
  • Be- und Entladen von LKW und Gütern
  • Mängel beseitigen
  • Umgang mit Leergut, Verpackungen und Ladehilfsmitteln kennen lernen
  • Lagersoftware benutzen, Warenwirtschaftssysteme
  • Auftragsbearbeitung nach Vorgabe durchführen
  • Datenschutzvorschriften
  • Gefahrstoffe, Symbole, Zeichen lernen
  • Gesetzliche Vorschriften und Verordnungen kennen
  • Kommissionierung
  • Lernen, wie die einzelnen Güter zu verpacken sind
  • Umweltschutz, Arbeitssicherheit
  • Begleitpapiere erstellen und beifügen
  • Bereitstellung von Sendungen
  • Raumbedarf berechnen
  • Güterpflege
  • Lagerkontrolle und Wirtschaftlichkeit
  • Bestandsveränderungen berechnen und aufzeichnen
  • Ladelisten und Ladepläne erstellen
  • Tourenpläne erstellen
  • Prozessoptimierung im Lager und der Logistik
  • Lagerkennzahlen anwenden
  • Disposition
  • Interne Kommunikation

Zukunftsaussichten

Zukunftsaussichten: sehr gut 5/5

Gehalt, Ausbildungsvergütung

Gehalt: Das Gehalt gliedert sich nach Ausbildungsjahren. Diese Gehälter sind Mittelwerte, da je nach Arbeitgeber und Tarif die Gehälter sehr unterschiedlich ausfallen können. Im ersten Jahr ca. 750,00 €, im zweiten Jahr ca. 810,00 € und im dritten Jahr ca. 885,00 €.

Brutto-Netto-Rechner

Der Gehaltsrechner, um Ihren Nettolohn oder Ihr Nettogehalt zu berechnen. Mit diesem Brutto-Netto-Rechner können Sie ganz einfach Ihr Nettogehalt berechnen unter Beachtung folgender Eingaben: Bruttolohn, Angaben zur Sozialversicherung, Kinderfreibeträge, der Steuerklasse, dem Steuerfreibetrag, der betrieblichen Altersvorsorge und den geldwerten Vorteilen.

Videos