Ausbildung Fachlagerist, Lagerlogistik Voraussetzungen, Stärken, Dauer

Sie finden hier Infos zur Ausbildung zum Fachlagerist in der Lagerlogistik sowie zu den Voraussetzungen, der Dauer, den Tätigkeiten und zum Inhalt. Ebenfalls erhalten Sie Infos zum Gehalt während der Ausbildung, wie wir die Zukunft beurteilen und welche Stärken vorhanden sein sollten. Ihr findet weitere Info zu Webseiten und Videos sowie zur Bewerbung für den Ausbildungsberuf zum Fachlagerist.

Fachlagerist Ausbildung in der Lagerlogistik Voraussetzungen, Dauer, Tätigkeiten, Inhalt, Gehalt, Zukunft, Stärken, Video u. Bewerbung.

Die Einsatzgebiete und Aufgaben bei der Ausbildung zum Fachlagerist

Bei der Ausbildung zum Fachlagerist haben Sie die Aufgaben die Güter auszuzeichnen, Umverpackungen vorzunehmen sowie die gesetzlichen und betrieblichen Vorschriften einzuhalten. Weiterhin zählen dazu die Einlagerung und Auslagerung von Gütern bzw. von Waren. Ebenfalls die Kontrolle der Bestände und das Führen von Arbeitsmitteln, wie z. B. das Bedienen vom Gabelstapler. Der Fachlagerist kann in vielen Bereichen der Industrie und im Handel eingesetzt werden. So z. B. im Bereich der Verpackung, der Lagerverwaltung, den klassischen Lagerarbeiten im Wareneingang und Warenausgang. Aber auch speziellen Logistikzentren und Speditionen finden Fachlageristen eine Anstellung nach der Ausbildung.

Die Voraussetzungen für die Ausbildung zum Fachlagerist

Generell zählt der Hauptschulabschluss zu den Voraussetzungen für die Ausbildung zum Fachlagerist. Ansonsten gibt es keine Mindestvorgaben für diesen Ausbildungsberuf.

Die Dauer der Ausbildung

Die Dauer der Ausbildung zum Fachlagerist beträgt 2 Jahre und kann anschließend durch die Fachkraft für Lagerlogistik ergänzt werden.

Die Tätigkeiten und Inhalte der Ausbildung

Die Schwerpunkte und Lerninhalte bei der Ausbildung zum Fachlagerist beziehen sich auf den Wareneingang und Warenausgang von Gütern in der Industrie oder Waren im Handel. Somit gehört auch das Beladen und Entladen vom Lkw und bei großen Betrieben das Be- und Entladen von Güterzügen dazu. Weiterhin erlernen die Azubi zum Fachlagerist folgende Tätigkeiten:

  • Das Lernen der verschiedenen Güterarten oder Warenarten und wie man diese auszeichnet und sortiert.
  • Die Arbeiten zur Umverpackung vornehmen und vorbereiten sowie die Einlagerung von Gütern oder Waren.
  • Die Beachtung von Richtlinien für die Normierung sowie das Einhalten von Maßen, Mengeneinheiten und Gewichtseinheiten.
  • Die Anwendung von wichtigen gesetzlichen sowie betrieblichen Vorgaben bei der Lagerung unter Beachtung der Güterart.
  • Der Umgang mit dem Computer und Software für die Warenwirtschaft, unter anderem für das Material bzw. für die Lagerverwaltung.
  • Der Fachlagerist lernt in der Ausbildung die Kontrolle der Lagerbestände und den damit verbundenen Abweichungen umzugehen.
  • Die Unterscheidung und Bedeutung von Kennzahlen im Lager sollen verstanden werden.
  • Der Umgang mit Gefahrgut, Arbeitsstoffen, Zöllen oder auch der Umgang und die Einlagerung von leicht verderblicher Ware.
  • Das Lernen von Kennzeichen im Bereich Lager und Gütertransport.
  • Das Bearbeiten von Reklamationen.
  • Der optimale Umgang mit den Hilfsmitteln, welche zu den Tätigkeiten Wiegen, Messen sowie Zählen gebraucht werden.
  • Die Bestandsveränderungen erkennen und vornehmen.
  • Die Grundlagen der Auslagerung von Waren oder Gütern.
  • Der Umgang mit Frachtgütern und deren Begleitpapieren.
  • Die Kontrolle im Wareneingang, das Prüfen auf Unversehrtheit sowie auf Vollständigkeit.
  • Die richtige Kennzeichnung von Transportgütern.
  • Das Sichern von Transportgütern und Waren mit Hilfsmitteln.
  • Der Umweltschutz im Lager und beim Transport sowie die Rechte und Pflichten von Azubis gehören ebenfalls zur Ausbildung zum Fachlageristen.

Die Aussichten für die Zukunft

Die Aussichten für die Zukunft nach der Ausbildung zum Fachlagerist sehen wir als sehr gut an, deswegen 5 von 5 Punkte an. Gerade die Logistik muss weiterhin vor Ort in Deutschland gehalten werden und bietet viele Arbeitsplätze für Menschen in der Lagerlogistik.

Das Gehalt während der Ausbildung

Das Gehalt für einen Fachlagerist während der Ausbildung gliedert sich nach Jahren. Diese Gehälter sind Mittelwerte, da je nach Arbeitgeber und Tarif die Gehälter sehr verschieden ausfallen.

  • Im ersten Jahr ca. 750,00 €,
  • im zweiten Jahr ca. 800,00 €,

Das dritte Jahr entfällt, da dies eine zweijährige Ausbildung ist.


Die Bewerbung für die Ausbildung zum Fachlagerist

Das Anschreiben für den Fachlagerist im Bereich Ausbildung können Sie als Word Dokument erhalten und hier kostenlos downloaden:

Das Video zur Ausbildung

Diese Infos könnten Sie ebenfalls interessieren: