Ausbildung Industriemechaniker Voraussetzungen, Inhalte, Dauer, Bewerbung, Gehalt, Prüfung

AusbildungAusbildungsberufeAusbildung Handwerk – Ausbildung Industriemechaniker Voraussetzungen, Inhalte, Dauer, Bewerbung, Gehalt, Prüfung

Ausbildung Industriemechaniker

Ausbildung Industriemechaniker lernen: Bei der Ausbildung zum Industriemechaniker haben Sie die Aufgabe Geräte, Maschinen und Produktionsanlagen herzustellen und richten sie ein oder bauen Maschinen und Vorrichtungen um. Sie finden auf dieser Detailseite Ausbildungsinformationen zur Voraussetzung, der Dauer der Ausbildung, den Tätigkeiten und Lerninhalten. Weiterhin Informationen zum Gehalt bzw. der Ausbildungsvergütung, wie wir die Zukunftsaussichten beurteilen, welche Stärken Ihr haben solltet. Ihr findet weitere Infos zu informativen Webseiten sowie Videos für den Ausbildungsberuf Industriemechaniker.

Aufgaben und Einsatzgebiete

Industriemechaniker kontrollieren und optimieren die Prozesse der Fertigungsindustrie und erledigen Reparaturen und Wartungen. Der Industriemechaniker kann in vielen Industriebereichen eingesetzt werden, so z. Beispiel im Bereich Textil, Fahrzeugbau, Holz und Papier und Elektrobereich. Gerade im Maschinen und Fahrzeugbau findet man das Berufsbild des Industriemechanikers vor. Die Einsatzgebiete eines Industriemechanikers sind sehr unterschiedlich, je nachdem welchem Industriezweig das ausbildende Unternehmen angehört, kann Gerätebau, Instandhaltung, Maschinen- und Anlagenbau oder Produktionstechnik erfolgen.

Ausbildung Industriemechaniker Voraussetzungen

Voraussetzungen – Die meisten Betriebe stellen Auszubildende mit einer guten bis sehr guten mittleren Reife oder Berufsfachschule im Bereich Metall ein. Bessere Chancen haben Sie noch mit Fachabitur Metall oder klassischem Abitur, sofern Sie handwerklich begabt sind.

Dauer der Ausbildung

Ausbildungsdauer – Die Dauer der Ausbildung beträgt in der Regel 3,5 Jahre.

Tätigkeiten und Inhalte

Angehende Industriemechaniker sollten folgende Tätigkeiten bzw. Inhalte im Industriebetrieb und der Berufsschule lernen:

  • Werkstoffeigenschaften und deren Veränderungen kennen und beurteilen können, Werkstoffe nach ihrer Verwendung auswählen und bearbeiten.
  • Werkstücke und Halbfabrikate bearbeiten und herstellen, Maschinenbedienung.
  • Maschinen zu kontrollieren, pflegen und warten können.
  • Steuerungstechnik verwenden können, individuelle Kundenaufträge bearbeiten.
  • Arbeitsabläufe und Teilaufgaben planen und umsetzen sowie die Fehleranalyse und Systemüberwachung durchführen.
  • Wartungspläne und Prüfpläne erstellen, elektronische Baugruppen verwenden.
  • Lagerung und Reinigung von Produktionsteilen und Fertigbauteilen.
  • Qualitätssicherung und Systeme kennen und anwenden.

Stärken Industriemechaniker

Ein Auszubildender als Industriemechaniker sollte über unterschiedliche Stärken verfügen. So kennzeichnen folgende Stärken die sozialen und fachlichen Fähigkeiten, welche in der Industrie und der Ausbildung benötigt werden.

  • Sorgfältigkeit, sorgfältig
  • Körperliche Belastbarkeit, körperlich belastbar
  • Teamfähigkeit, teamfähig
  • Bereitschaft zu Schichtdienst und Nachtschicht nach der Berufsausbildung.
  • Konzentration, konzentriert
  • Präzises Arbeiten, genaues Arbeiten
  • Logisches Denken
  • Abstraktes Denken
  • Handwerkliches Geschick
  • Sehr gute mathematische Fähigkeiten
  • Pläne lesen können

Natürlich darf die Lernfähigkeit und Lernbereitschaft, wie in jedem Berufsbild nicht fehlen.

Zukunftsaussichten

Zukunftsaussichten: sehr gut 5/5 Punkte. In Anbetracht des Fachkräftemangels in der Industrie und im Handwerk sind die Zukunftsaussichten für dieses Berufsbild sehr gut und eine langfristige Perspektive unter der Berücksichtigung ständiger Fortbildung ist gegeben.

Gehalt, Ausbildungsvergütung

Gehalt: Das Gehalt gliedert sich nach Ausbildungsjahren. Diese Gehälter sind Mittelwerte, da je nach Arbeitgeber und Tarif die Gehälter sehr unterschiedlich ausfallen können.

  • Im ersten Jahr ca. 860,00 €,
  • im zweiten Jahr ca. 920,00 €,
  • im dritten Jahr ca. 985,00 €
  • und im vierten Jahr 1100,00 €.

Brutto-Netto-Rechner

Der Gehaltsrechner, um Ihren Nettolohn oder Ihr Nettogehalt zu berechnen. Mit diesem Brutto-Netto-Rechner können Sie ganz einfach Ihr Nettogehalt berechnen unter Beachtung folgender Eingaben: Bruttolohn, Angaben zur Sozialversicherung, Kinderfreibeträge, der Steuerklasse, dem Steuerfreibetrag, der betrieblichen Altersvorsorge und den geldwerten Vorteilen.

Prüfungsordnung Industriemechaniker

Sie finden hier die Prüfungsordnung für den Ausbildungsberuf Industriemechaniker in der Neufassung von 2018. In der Prüfungsordnung sind alle Details zur schriftlichen und mündlichen Prüfung sowie deren Benotungen und Gewichtungen enthalten.

Rahmenlehrplan

Dem Rahmenlehrplan für die Industriemechaniker können Sie entnehmen, welche Lerninhalte im Einzelnen vermittelt werden müssen, welchen Zeitumfang diese haben und welches Ziel damit verfolgt werden soll.

Ausbildung Industriemechaniker Videos

Ausbildungsvideo zum Beruf des Industriemechanikers. Sie erfahren in diesem Video mehr zu den Voraussetzungen, Interessen und zu den Ausbildungsmöglichkeiten.

Bewerbung Ausbildung Industriemechaniker

Hier bekommen Sie einen Mustertext für die Ausbildung als Industriemechaniker und ein Word Dokument als Vorlage für Ihre Bewerbung:

Bewerbung downloaden

Das Bewerbungsschreiben für die Ausbildung Industriemechaniker können Sie als Word Dokument erhalten und hier kostenlos downloaden:

Bewerbung Industriemechaniker Ausbildung Muster, Vorlage Bewerbungsschreiben kostenlos downloaden
Bewerbung Industriemechaniker Ausbildung Muster, Vorlage Bewerbungsschreiben kostenlos downloaden

Mustertext Industriemechaniker Bewerbung

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als <Industriemechaniker>

Sehr geehrter Herr <Ansprechpartner>,

wie ich Ihrem interessanten Internetauftritt entnehmen konnte, bieten Sie eine Ausbildung zum Industriemechaniker an. Da ich mich sehr stark für dieses Berufsbild interessiere und insbesondere für die Metallbranche, will ich gerne die Ausbildung in Ihrem Betrieb beginnen.

Ich besuche derzeit die Realschule <Name> in <Ort> und konnte in meinen Schulpraktika bereits erste Eindrücke in handwerklichen Betrieben <Name> sammeln, welche mich darin bekräftigen, die Ausbildung zum Industriemechaniker zu beginnen.

Darüber hinaus verfüge ich über handwerkliches Geschick. Ein Eignungstest der Berufsberatung hat zusätzlich ergeben, dass ich die Tendenz besitze im handwerklichen Bereich zu lernen und zu arbeiten.

Insbesondere meine räumliche Vorstellungskraft und der Ablauf von komplexen Prozessen waren bei diesem Test besonders gut. Meine besten Fächer in der Schule sind unter anderem Mathematik sind <Fach 1> und <Fach 2>.

Darüber hinaus lerne ich gerne Neues, bin verantwortungsbewusst und zuverlässig, daher kann ich mir sehr gut vorstellen die Ausbildung in Ihrem Betrieb zu absolvieren.
Über ein Vorstellungsgespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen


So oder so ähnlich können Sie den Bewerbungstext verfassen. Bringen Sie Ihre persönliche Note mit in das Anschreiben ein und nennen Sie Ihre Motivation für das Berufsbild.

Weblinks

Weitere relevante Beiträge zum Industriemechaniker, welche Sie interessieren könnten.

Ausbildung Industriemechaniker lernen, Gehalt, Dauer, Inhalt, Voraussetzungen