Ausbildung Logopäde oder Logopädie

AusbildungAusbildungsberufeAusbildung Pädagogik – Hier erhalten Sie Informationen zum Thema Ausbildung Logopädie oder Logopäde. Sie finden auf diesen Detailseiten Ausbildungsinformationen zu den Voraussetzungen, der Dauer der Ausbildung, den Tätigkeiten sowie den Inhalten. Weiterhin erhalten Sie Informationen zum Gehalt beziehungsweise der Ausbildungsvergütung sowie was wir von den Zukunftsaussichten halten. Ihr findet weitere Info zu informativen Webseiten sowie Videos für den Ausbildungsberuf des Logopäden.

Die Ausbildung Logopäde, Logopädie, Voraussetzungen, Gehalt, Video, Dauer sowie Inhalt

Die Ausbildung Logopäde, Logopädie, Voraussetzungen, Gehalt, Video, Dauer sowie Inhalt
Die Ausbildung Logopäde, Logopädie, Voraussetzungen, Gehalt, Video, Dauer sowie Inhalt

Aufgaben und Einsatzgebiete von Logopäden

Die Ausbildung zum Logopäden beziehungsweise zur Logopädin setzt voraus, dass Sie den Umgang mit Menschen mögen. Die Beschäftigten in der Logopädie beraten und untersuchen Patienten, ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren. Ihre Hauptaufgabe besteht darin Patienten mit Stimm-, Sprach-, Sprech- oder Schluckstörungen zu untersuchen sowie zu behandeln. In erster Linie ist der Stimmapparat in Ihrem Fokus. Ihr Einsatzgebiet liegt in der Therapie und Medizin, so findet man Logopäden vorzugsweise in Heimen, Schulen und Gesundheitsämtern.

Voraussetzungen der Ausbildung als Logopäde

Der Logopäde oder die Logopädin ist eine schulische Ausbildung und die Voraussetzungen sind abhängig vom jeweiligen Ausbildungsinstitut. Die Grundvoraussetzung ist jedoch die mittlere Reife oder der erweiterte Hauptschulabschluss beziehungsweise der Hauptschulabschluss mit mindestens 2-jähriger abgeschlossener Berufsausbildung. Zusätzlich kann eine Eignungsprüfung von der Schule oder den Bildungsträgern durchgeführt werden.

Die Ausbildungsdauer

Die Dauer der Ausbildung für einen Logopäden beträgt 3 Jahre.

Tätigkeiten und Lerninhalte während der schulischen Ausbildung und Praxisphase

Zu den Tätigkeiten und Lerninhalten während einer Ausbildung in der Logopädie als Logopäde zählen:

  • Der Aufbau von Sprechorganen sowie Stimmapparat.
  • Die möglichen Krankheiten von Ohr und Hörorgan, der Nase, des Rachens sowie des Kehlkopfes einschließlich der Luftwege kennen.
  • Die Störungen des Sprechvermögens überprüfen und erkennen in organischer, funktionaler sowie psychologischer Richtung.
  • Anamnesen und Befunde erheben als auch therapeutisch behandeln.
  • Das zentrale Nervensystem sowie dessen Krankheiten kennen lernen.
  • Die Kauorgane, Kaumuskeln und Missbildungen erkennen sowie geeignete Gegenmaßnahmen einleiten.
  • Hörtests bei Kindern sowie bei Erwachsenen vornehmen und auswerten.
  • Die Bedienung medizinischer Geräte in Bezug auf die Logopädie.
  • Sich mit der Phonetik und Linguistik auseinandersetzen.
  • Das Beraten von Angehörigen und Patienten in Bezug auf Ihre Störung.
  • Die Rechte und Gesetze kennen, welche sich auf die Logopädie auswirken.

Praxisphase: Anwendung des theoretisch erworbenen Wissens in der Audiologie, Psychologie sowie Phonetik.

Die Zukunftsaussichten sind gut

Die Zukunftsaussichten sehen wir als gut (4 / 5) an. Auf Grund der Zunahme von logopädischen Problemen in Deutschland werden viele neue Praxen eröffnet. Gerade die Selbstständigkeit nach einer Ausbildung und einer gewissen einschlägigen Berufserfahrung, stehen gut.

Das Gehalt oder die Ausbildungsvergütung

Diese Ausbildung ist eine schulische Ausbildung und es wird kein Gehalt oder eine Ausbildungsvergütung gezahlt.

Video Ausbildung als Logopäde

Hier finden Sie ein Video zum Thema der schulischen Ausbildung zum Logopäden, welches die grundlegenden Aspekte der Ausbildung anspricht und erklärt.

Weblinks

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren: