Ausbildung MTA Medizinisch-technische Assistentin MTAF, MTRA, Voraussetzungen, Gehalt, Inhalt, Dauer

AusbildungAusbildungsberufeAusbildung Gesundheitswesen – Ausbildung MTA Medizinisch-technische Assistentin MTAF, MTRA, Gehalt, Inhalt, Dauer, Voraussetzungen

Ausbildung MTA, medizinisch-technische Assistentin

Ausbildung MTA medizinisch-technische Assistentin: Diese Ausbildung untergliedert sich in zwei Teilbereiche, zum einen für Funktionsdiagnostik und zum anderem für Nuklearmedizin. Hier erfahren Sie mehr zur Voraussetzung, der Dauer der Ausbildung, den Tätigkeiten und Lerninhalten, welches Gehalt bzw. welche Ausbildungsvergütung gezahlt wird, wie wir die Zukunftsaussichten beurteilen, welche Stärken Ihr haben solltet und Ihr findet weitere Informationen zu Webseiten sowie Videos.

Einsatzgebiete

Diese Ausbildung untergliedert sich in zwei Teilbereiche, zum einen für Funktionsdiagnostik und zum anderem für Nuklearmedizin. Die MTAF für Funktionsdiagnostik hat die Aufgaben Patienten zu untersuchen nach Herz-Kreislauf, Hirnstrom, Hörfähigkeit, Lungenfunktion oder Gleichgewichtssinn. Dabei arbeitet sie oder er mit medizinisch-technischen Geräten. Die Haupteinsatzgebiete sind demnach die Facharztpraxen, Krankenhäuser oder schwerpunktbezogene Laboratorien. Im Gegensatz dazu arbeitet die MTRA für Nuklearmedizin mit bildgebenden medizinischen Geräten so zum Beispiel die Kernspintomographie. Ihr Einsatzgebiet liegt ebenfalls in Facharztpraxen, Krankenhäusern oder Laboratorien mit Nuklearmedizin. Darüber hinaus kann sie auch in der Forschung tätig sein.

Ausbildung MTA Voraussetzungen

Voraussetzungen – Die Voraussetzungen eine Ausbildung zur MTA zu machen ist die Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss mit zweijähriger Berufsausbildung. Bei einer schulischen Ausbildung wird das Einstiegskriterium von den jeweiligen Schulen festgelegt. Zusätzlich müssen medizinische Untersuchungen die Eignung der Person bestätigen.

Ausbildungsdauer

Ausbildungsdauer: Die Dauer der Ausbildung für eine medizinisch-technische Assistentin MTA beträgt 3 Jahre.

Tätigkeiten und Lerninhalte

Die Tätigkeiten und Lerninhalte einer medizinisch-technische Assistentin MTA während der Ausbildung sind unter anderem folgende:

  • Umgang mit den medizinischen Geräte für unterschiedliche Einsatzgebiete
  • lernen was ein normales und abnormales EEG ist
  • Untersuchungen durchführen an unterschiedlichen Organen (Herz, Lunge, Hals-Nasen-Ohren, usw)
  • weiterführende Anatomie und Kreislaufsysteme von Nerven, Atmung, Verdauung erlernen
  • Genetik
  • Arzneimittel hinsichtlich der Dosierung und Anwendung
  • Statistische Auswertungen von Untersuchungsergebnissen
  • Dokumentation
  • Umgang mit Notfällen und Ersthilfe
  • Hygiene im Arbeitsumfeld
  • Der Umgang mit den Patienten
  • Medizinrecht insbesondere für Röntgenstrahlung, Strahlenschutz, Arzneimittelrecht

Ausbildung MTA Stärken

Auszubildende zur medizinisch-technischen Assistentin (MTA, MTRA, MTAF) sollten über unterschiedliche Stärken verfügen. Folgende persönliche und fachliche Stärken sollte ein Auszubildender im Bereich der medizinischen Versorgung und der Medizintechnik mitbringen:

Gehalt, Ausbildungsvergütung

Gehalt: Bei schulischer Ausbildung gibt es keine Vergütung.

Zukunftsaussichten

Zukunftsaussichten: Die Perspektiven für die Zukunft bewerten wir mit sehr gut 5/5 Punkte, auf Grund der starken Zunahme von pflegerischen und medizinischen Tätigkeiten und den vermehrten Einsatz von Medizintechnik im Krankenhaus.

Videos

In diesem Bereich finden Sie interessante Videos und Filme rund um den Ausbildungsberuf der MTRA. Bevor man eine Ausbildung beginnt, sollten man sich sehr gut informieren über diesen Ausbildungsberuf.

Ausbildungsvideo vom Bayrischen Rundfunk zur Ausbildung MTRA.

Weblinks

Finden Sie spezielle weitere Informationen für die medizinisch-technischen Assistentin zu den Themen:

Ausbildung MTA Medizinisch-technische Assistentin MTAF, MTRA, Voraussetzungen, Gehalt, Inhalt, Dauer
Ausbildung MTA Medizinisch-technische Assistentin MTAF, MTRA, Voraussetzungen, Gehalt, Inhalt, Dauer