Ausbildung Pflegefachfrau /-mann Voraussetzung, Inhalt, Stärken, Gehalt

Hier erfahren Sie mehr zur Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zur Pflegefachmann sowie den Voraussetzungen, der Dauer, als auch zu den Tätigkeiten und Inhalten. Weiterhin welches Gehalt gezahlt wird und darüber hinaus wie wir die Zukunft beurteilen sowie welche Stärken Ihr haben solltet. Ebenfalls finden Sie Infos Webseiten, der Bewerbung und Videos.

Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann, Voraussetzungen, Dauer, Inhalte, Stärken, Gehalt, Zukunft, Webseiten, Bewerbung u. Video.

Die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau oder zum Pflegefachmann

Die Ausbildungen der Altenpflegern und der Gesundheits- und Krankenpflegerin mit den jeweiligen Schwerpunkten wurden zu diesem Berufsbild zusammengeführt. Mit der neuen Ausbildung soll der Spielraum nach der Ausbildung in verschiedenen Einrichtungen der Pflege zu arbeiten, verbessert werden.

Aufgaben der Pflegefachfrau

Der Schwerpunkt bzw. die Aufgaben nach der Ausbildung zur Pflegefachfrau oder dem Pflegefachmann definiert sich durch Tätigkeiten der Pflege und präventiven Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit im Krankhaus oder Altenheim. Die einzelnen Fachgebiete lernt der Azubi auf den jeweiligen Stationen. Nach der Ausbildung stehen mehrere Möglichkeiten der Entwicklung bzw. Weiterbildung zur Verfügung, z. B. die Spezialisierung im Intensivbereich usw.. Weitere Arbeitsgebiete für die Pfleger nach der Ausbildung betreffen auch die Einrichtungen für Beeinträchtigte, die Kurzzeitpflege oder in Hospizen.

Voraussetzungen für die Ausbildung zur Pflegefachfrau

Die Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. dem Pflegefachmann sind die mittlere Reife oder Hauptschule mit mindestens 2-jähriger Berufsausbildung zum Krankenpflegehelfer sowie die gesundheitliche Eignungsprüfung.

Dauer der Ausbildung

Die Dauer der Ausbildung für eine Pflegefachfrau beträgt insgesamt 3 Jahre. Das 1. und 2. Jahr der Ausbildung bilden eine Basis für alle Azubis. Im 3. Jahr spezialisieren sich die Azubis dann in verschiedene Fachbereiche in der Pflege und im Gesundheitswesen.

Inhalte und Tätigkeiten während der Ausbildung zur Pflegefachfrau

Die Tätigkeiten und Inhalte einer Pflegefachfrau sind, die Behandlungspflege, anfallende Tätigkeiten in der Verwaltung und Aufgaben der Organisation sowie Dokumentation auf der Station, damit bilden Sie das Bindeglied zwischen den Ärzten und den Patienten bzw. Kunden.

Einige weitere Inhalte im 1. und 2. Jahr der Ausbildung

Sie finden hier die generellen Inhalte im 1. und 2. Jahr der Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann:

  • Die Behandlungspflege, z. B. die Patientendaten verwalten, die sozialen Bedürfnisse der Patienten befriedigen, die ärztliche Vorgaben ausführen und Nachtwachen durchführen.
  • Zu den Inhalten einer Pflegefachfrau während der Ausbildung zählen auch Notfalldienst, die Pflege von Schwerstkranken sowie die Sterbebegleitung.
  • Weiterhin zählen zu den Inhalten die Grundpflege von pflegebedürftigen Patienten, so z. B. die Körperpflege, die Patienten betten und lagern sowie die Patienten versorgen.
  • Die Aufgabe als Bindeglied für Ärzte tätig zu sein betrifft z. B. Unterstützung bei Visiten und Besprechungen, die Verordnungen umsetzen und Operationen vorbereiten, auch die Assistenz bei Operationen zählt dazu.
  • Der Bereich Pflegemaßnahmen wird gelernt, so z. B. den Pflegebedarf ermitteln, die Pflegeplanung mit organisieren, die Dokumentation, das Reporting, die Aufnahme von Patienten, die Pflegeüberleitung organisieren und die Qualitätssicherung durchführen.
  • Im Bereich Organisation und Verwaltung, gibt es z. B. folgende Inhalte zu lernen: Erstellen der Pflegeberichte, die Abrechnung mit Krankenkassen, das Bestellen von Material für die Station, die Arzneimittel verwalten sowie die Hygiene.
  • Darüber hinaus lernt die angehende Pflegefachfrau den Umgang mit Patienten und Angehörigen, z. B. die Rehabilitation und Maßnahmen der Vorsorge für die Gesundheit sowie als Mittler tätig sein zwischen den Trägern der Sozialversicherung und den Patienten.
  • Weiterhin zählen zu den Inhalten die Seelsorge und sozialen Aufgaben, z. B. die Vertrauensverhältnisse pflegen durch zuhören und Patienten motivieren, Infos an Angehörige weitergeben.

Die Inhalte im 3. Jahr der Ausbildung zur Pflegefachfrau

Im 3. Jahr der Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann besteht aus der Spezialisierung für verschiedene Fachbereiche in der Pflege. So besteht der praktische Inhalt der Ausbildung im Einsatz im Krankenhaus, der Altenpflege oder im amublanten Dienst der Pflege. Dabei werden diese Bereiche unterschieden:

  • die Allgemeine Versorgung
  • die Versorgung von Patienten in der Geriatrie bzw. Altenpflege
  • und die Versorgung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

Darüber hinaus gibt es spezielle Vertiefungseinsätze in diesen Bereichen:

  • die Akutpflege stationär
  • die Langzeitpflege stationär
  • auch die Akutpflege bzw. Langzeitpflege ambulant gehört dazu
  • die Versorgung der Patienten in pädiatrischen oder psychiatrischen Einrichtungen
  • auch die Pflegeberatung, die Rehabilitation oder auf der Palliative Station sind möglich

Stärken einer Pflegefachfrau für eine Ausbildung

Die Azubis zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann sollten über verschiedene Stärken verfügen. Diese persönlichen sowie fachlichen Stärken sollte ein Azubi im Bereich der medizinischen und pflegerischen Versorgung mitbringen:

  • Die Flexibilität bzw. flexibel sein in Bezug zur Arbeitszeit in Schichten und am Wochenende.
  • Die Teamfähigkeit bzw. das teamfähig sein, auch stationsübergreifend.
  • Ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft sollte eine Pflegefachfrau mitbringen.
  • Die Sorgfalt bzw. das sorgfältige und konzentrierte Arbeiten.
  • Sehr viel Empathie bei gleichzeitiger Fähigkeit sich auch zu emotional abzugrenzen.
  • Selbstständiges Arbeiten.
  • Die Lernbereitschaft und Lernfähigkeit.
  • Weiterhin die körperliche und psychische Belastbarkeit.
  • Eine strukturierte Vorgehensweise.

Darüber hinaus erhalten Sie unter Stärken und Schwächen weitere Kompetenzen, welche für einen Beruf von Bedeutung sind.

Die Aussichten für die Zukunft

Die Aussichten für die Zukunft einer Pflegefachfrau oder für einen Pflegefachmann bewerten wir mit sehr gut 5 von 5 Punkte. Zu diesem Urteil kommen wir auf Grund der starken Zunahme von pflegerischen und medizinischen Tätigkeiten sowie der Demographie in Deutschland.

Das Gehalt bzw. die Vergütung

Das Gehalt bzw. die Vergütung für eine Pflegefachfrau gliedert sich nach Jahren der Ausbildung. Diese Gehälter sind Mittelwerte, da je nach Arbeitgeber und Tarif die Gehälter sehr verschieden ausfallen können.

  • Im ersten Jahr ca. 1100,00 €,
  • im zweiten Jahr ca. 1250,00 €
  • und im dritten Jahr ca. 1350,00 €.

Bewerbung downloaden für die Pflegefachfrau Ausbildung

Das Anschreiben für die Pflegefachfrau bzw. für den Pflegefachmann gibt es im Bereich Bewerbungsvorlagen. Sie können die Bewerbung als Word Dokument erhalten und kostenlos downloaden:

Videos

In diesem Bereich finden Sie interessante Videos und Filme rund um den Beruf und die Ausbildung zur Pflegefachfrau. Bevor man eine Ausbildung beginnt, sollten man sich sehr gut informieren über diesen Beruf.

Video – Aufgabengebiet und Tätigkeiten einer Pflegefachfrau

Weblinks

Finden Sie spezielle weitere Infos für die Pflegefachfrau zu den Themen: