Ausbildung Veranstaltungskaufmann oder -kauffrau

AusbildungAusbildungsberufeAusbildung Kaufmann – Sie erhalten hier detaillierte Infos zur Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann beziehungsweise zur Veranstaltungskauffrau. Auf diesen Detailseiten finden Sie Ausbildungsinformationen zu den Voraussetzungen, der Dauer der Ausbildung, den Tätigkeiten sowie Lerninhalten. Weiterhin Informationen zum Gehalt oder der Ausbildungsvergütung, wie wir die Zukunftsaussichten beurteilen sowie welche Stärken Ihr haben solltet. Ihr findet weitere Infos zu informativen Webseiten, zur Bewerbung sowie Videos für den Ausbildungsberuf eines Veranstaltungskaufmanns.

Ausbildung Veranstaltungskaufmann, Veranstaltungskauffrau, Voraussetzungen, Stärken, Bewerbung, Video, Dauer, Inhalte sowie Gehalt

Ausbildung Veranstaltungskaufmann, Veranstaltungskauffrau, Voraussetzungen, Stärken, Bewerbung, Video, Dauer, Inhalte sowie Gehalt
Ausbildung Veranstaltungskaufmann, Veranstaltungskauffrau, Voraussetzungen, Stärken, Bewerbung, Video, Dauer, Inhalte sowie Gehalt

Die Aufgaben und Einsatzgebiete

Der Veranstaltungskaufmann ist zuständig für einen reibungslosen Prozess unter Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit. Das Einsatzgebiet des Veranstaltungskaufmanns ist bei Eventmanagementagenturen, öffentlichen Trägern, Unternehmen der Gastronomie und natürlich bei Veranstaltern in den Bereichen Kunst, Sport und Fernsehen. Seine Aufgaben bestehen darin, Veranstaltungen aller Art zu planen, organisieren und umzusetzen.

Dazu gehören beispielsweise die Suche nach einer geeigneten Location, Buchung von Musikern, Rednern oder Catering, die Einholung aller notwendigen behördlichen Genehmigungen und natürlich der direkte Kontakt zum Kunden. Auch die Einweisung des Personals sowie die Überwachung des Event-Aufbaus liegen in der Verantwortung des Veranstaltungskaufmanns.

Er ist außerdem dafür zuständig, dass das benötigte Equipment wie etwa Bühnenpodeste oder Mikrofone und Scheinwerfer vor Ort sind und ordnungsgemäß aufgebaut werden. Der Beruf ist vielseitig und erfordert ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Organisationstalent und Kreativität.

Voraussetzungen für die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann

Die Voraussetzungen betreffen, den Zugang zu dem Beruf als Veranstaltungskaufmann mit vorwiegend der mittleren Reife, aber auch zunehmend mit Hochschulreife wird in diesem Berufsbild ausgebildet.

Stärken eines Veranstaltungskaufmann

Ein Auszubildender zum Veranstaltungskaufmann sollte über unterschiedliche Stärken verfügen. So kennzeichnen folgende Stärken beziehungsweise Fähigkeiten die sozialen und fachlichen Kompetenzen, welche im Bereich von Veranstaltungen und dem Eventmanagement benötigt werden.

  • Das Durchsetzungsvermögen
  • Die Kommunikationsfähigkeit
  • Die Kreativität
  • Konzentrationsfähigkeit, konzentriert
  • Die Merkfähigkeit
  • Die telefonische Kommunikationsstärke
  • Flexibilität, flexibel (zeitlich, räumlich und kognitiv)
  • Gutes verbales Ausdrucksvermögen
  • sowie schnelles Reagieren

Natürlich darf die Lernfähigkeit sowie die Lernbereitschaft, wie in jedem Berufsbild nicht fehlen.

Die Dauer der Ausbildung

Die Dauer der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann oder zur Veranstaltungskauffrau beträgt 3 Jahre.

Lerninhalte und Tätigkeiten der Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann

Angehende Veranstaltungskaufleute sollten folgende Tätigkeiten beziehungweise Inhalte im Unternehmen sowie der Berufsschule lernen:

  • Die Marktbeobachtung durchführen und zielgruppenorientierte Vorbereitungen treffen.
  • Das Festlegen und Organisieren von Veranstaltungspläne. Die Kostenplanung und Bestellungen durchführen.
  • Das Projektmanagement und die Projektassistenz, Ausschreibungen erstellen, Angebote und Kalkulationen durchführen im Rahmen der Preisbildung.
  • Die Marketingstrategien für Veranstaltungen entwickeln. Drittanbieter einkaufen und in die Veranstaltung einplanen.
  • Die Locations suchen und bewerten, die Personalplanung, die interne und externe Personalbeschaffung sowie den Personaleinsatz planen und organisieren.
  • Das Beschwerdemanagement, die Endabrechnungen und den Veranstaltungserfolg berechnen und kontrollieren.
  • Die speziellen Gesetze und Vorschriften beachten, die Geldbeschaffung zur Vorfinanzierung organisieren mit Banken sowie Investoren.

Die Zukunftsaussichten sind sehr gut

Die Zukunftsaussichten sehen wir als sehr gut (5 / 5) an, aufgrund der zunehmenden Freizeitgestaltung. In der Zukunft wird vor allem im Seniorenbereich, durch die demografische Entwicklung in Deutschland, das Thema Veranstaltungen einen zunehmenden Stellenwert erhalten.

Das Gehalt oder die Ausbildungsvergütung

Das Gehalt beziehungsweise die Ausbildungsvergütung für einen Veranstaltungskaufmann gliedert sich nach Ausbildungsjahren. Diese Gehälter sind Mittelwerte, da je nach Arbeitgeber und Tarif die Gehälter sehr unterschiedlich ausfallen können.

  • Im ersten Jahr ca. 760,00 €,
  • im zweiten Jahr ca. 830,00 €
  • und im dritten Jahr ca. 890,00 €.

Prüfungsordnung für den Veranstaltungskaufmann

Sie finden hier die Prüfungsordnung für den Ausbildungsberuf zum Veranstaltungskaufmann. In der Prüfungsordnung sind alle Details zur schriftlichen und zur mündlichen Prüfung sowie deren Benotungen und Gewichtungen enthalten.

Der Rahmenlehrplan

Dem Rahmenlehrplan für die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann können Sie entnehmen, welche Lerninhalte im Einzelnen vermittelt werden müssen. Weiterhin welcher Zeitumfang der Lehrstoff hat und welches Ziel man damit verfolgt.

Videos zur Ausbildung als Veranstaltungskaufmann

In diesem Video finden Sie Informationen zum Berufsbild des Veranstaltungskaufmanns bzw. der Veranstaltungskauffrau in unterschiedlichen Bereichen.

Bewerbung und Bewerbungsschreiben

Sie finden in diesem Beitrag das Bewerbungsschreiben für eine Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann oder zur Veranstaltungskauffrau zum kostenlosen Download.

Weiterführende Informationen

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: